Herzhafte Urkornwaffeln

Endlich weiß ich, was ich mit meinem eher ungeliebten Spinat aus der Gemüsekiste anstelle. Die Anregung dazu gab ein Beitrag im Magazin der Badischen Zeitung von Christian Hodeige über das kultige Mohrentopf Hofcafe im Freiburger Stadtteil Stühlinger. Es ging über “ Süße und deftige Verführungen “ über süße und deftige Waffeln. Aldo Russo der Waffelbäcker dort bäckt seine Waffeln aus Milch, Butter, viel Käse, noch mehr Eiern, weißem Mehl und Spinat. Die müssen was für körperliche Schwerstarbeiter oder Holzfäller sein. Seine Waffeln sehen aber klasse aus und schmecken sicherlich super! Sie inspirierten mich zu meinen herzhaften Urkornwaffeln mit Spinat und Feta, aber ohne Milch, Eier und Butter.

Urkornwaffeln

Urkornwaffeln

Urkornwaffeln

Bei mir steht der Geschmack  über allem, wobei sich darüber natürlich streiten lässt. Aber die Waffeln sollen auch sättigen und wenn möglich vollwertig sein. Das erreiche ich am ehesten mit urigem Vollkorn wie Einkorn-, Kamut-, Emmer oder Dinkelmehl. Das gemahlene volle Korn ist ballaststoffreich und voller Mineralstoffe. Ulrike stellt in unserem Urkorn Buch  sogar die Frage: Ist Vollkorn, unser neues Superfood? Gerade ist auf  Spiegelonline ein Artikel erschienen von Irene Berres über das gesunde ballaststoffreiche Vollkorn, das sogar beim Abnehmnen hilft, wenn man Weißmehl durch Vollkornmehl ersetzt. “ Abnehmen ohne sich beim Essen einzuschränken oder beim Sport kaputt zu machen? Das geht laut einer aktuellen Studie. Sie müssen nur von Weißmehl auf Vollkorn umstellen “ , so Irene Berres.

Na, dann verrate ich euch das Rezept meiner Vollkornwaffeln, die toll schmecken,  ballaststoffreich sind und euch laut Studie nicht auf den Hüften liegen bleiben. Wobei  für diese Erkenntnis meine eigenen Erfahrungen ausreichen und ich gar keine wissenschaftliche Studie  brauche.

Rezept:  Herzhafte Urkornwaffeln mit Spinat und Feta

Zutaten: 250g Vollkornmehl (Einkorn, Kamut, Emmer) und 100g Dinkelmehl Type1050 , 300 ml Wasser, Salz, Cayennepfeffer, Muskatnuss, 300g frischer Spinat und 250g Fetakäse, 50ml Olivenöl

Das Mehl mit dem Wasser zu einem Pfannkuchenteig verrühren, würzen, dann den gewaschenen frischen Spinat und den verkrümmelten Fetakäse und das Öl unterheben und gut durchmischen.

Nach Anleitung den Teig portionsweise in einem Waffeleisen auf ziemlich hoher Stufe ca 5 min ausbacken. Bei der Ölmenge im Teig brauche ich mein beschichtetes Waffeleisen nicht mehr einzufetten.

Klaffen die Waffeln beim Öffnen des Waffeleisens auseinander, dann sind diese noch nicht durchgebacken.

Teig Urkornwaffeln

So sieht meinTeig aus, bevor er im Waffeleisen ausgebacken wird.

 

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.