Vom Glück gemeinsam zu essen

Mit folgenden Rezepten: Karottensuppe – Karottenchips – Würzelgemüsetarte  – Kürbis Latte Macchiato – selbstgebackenen Cantuccini

Der Mittagstisch bei uns zu Hause, ist immer wieder ein kleines Fest mit mehr oder weniger bekannten und unbekannten Gästen. Die entferntesten kamen diesmal aus Freiburg und Lörrach. Pünktlich um 12 Uhr ging die Sonne auf, wie bisher bei jedem Mittagstisch, und begrüßte die Ankommenden aufs Wärmste. Auch standen im November wieder selbstgepflückte blühende Rosen in den Vasen zusammen mit einer Lauchblüte. Das schönste am Kochen und Backen ist der Tisch an dem gemeinsam gegessen wird, ob zu zweit, zu viert oder zu zehnt. Denn die kleinen amüsanten Geschichten, die die Gäste zum Mahl beitragen, sind die Würze meines dreigängigen Menüs.

Mittagstisch

Im Zentrum stand das Wurzelgemüse vom Demeterstand der Gärtnerei Piluwerie auf dem Müllheimer Markt und von unserer Bio-Gemüsekiste aus Riedlingen. Hat das Gemüse Charakter, dann sind die Gemüsesorten aromatisch und vitalstoffreich und das Essen gelingt ohne viel Drumherum. Darauf vertraute ich, denn die ersten beiden Gänge habe ich so, das erste mal zubereitet. Und es schmeckte allen super ohne viel Aufwand dank der guten, reinen Zutaten. Oder waren doch die Geschichten der Gäste ausschlaggebend? Wie es auch sei, nun verrate ich euch die  Rezepte.

Mein 3-Gänge Menü

1.Karottensuppe mit Kokosmilch, Orange , Ingwer und  Ur-Karottenchips

gute alte ( ursprüngliche ) Karottensorten  nur waschen und das vordere und hintere Ende abgipfeln. Sie werden mit der dreifachen Menge Wasser und einer Handvoll roter Bio-Splittlinsen ( wegen der Sämigkeit ) mit etwas Gemüsebrühe zum Köcheln gebracht ( so 20 min). Danach mit dem Pürierstab die weichen Zutaten pürieren. Kokosmilch, Orangensaft und Schale 1-2 er Bio-Orangen zugeben und mit geriebenem Ingwer und  Salz abschmecken. Mit bunten Chips servieren.

Ur-Karottenchips: Dünne in Scheibchen geraspelte bunte Karotten in Kokosfett oder Öl anbraten

2. Würzelgemüse-Tarte mit Parmesankruste für eine Backform

WurzelgemüseVollkorndinkel-Tarte: 250g feingemahlenes Vollkorndinkelmehl zusammen mit 100g Butter, 125 ml Wasser und 6g Salz zu einem geschmeidigen Teig kneten. 30 min Ruhen lassen und dabei das Wurzelgemüse zubereiten.

Tipp von Gudrun: Die doppelte Menge Teig zubereiten und einen Teigboden in der Form einfrieren. Er kann dann später gefroren mit einer Füllung gebacken werden.

Würzelgemüse: ungefähr 1/2 kg Gemüse das unter der Erde wächst, waschen und in kleine Würfel schneiden ( Schwarzwurzel unter fließendem Wasser schälen, ev  noch die roten Beete schälen ), in Kokosfett, Öl  oder Butter kurz anbraten und mit einem Sahne-Yoghurt Gemisch ablöschen. Mit wenig Gemüsebrühe oder Salz, Cayennepfeffer und  1-2 TL Zimt würzen.

Das erkaltete Gemüse auf den ausgewellten Tarteboden geben,  mit Parmesan bestreuen und 30 min bei 200 Grad im Ofen backen bis der Teig sich von der Form löst.

3. Pumpkin oder Kürbis Latte Macchiato mit selbstgebackenen Cantuccini

Cantuccini: lassen sich gut aufbewahren und sind einfach zu machen!

Rezept im Blog von Rosi aus der Tantenmühle, nur mit der Hälfte des angegebenen Zuckers und mit Dinkelmehl hergestellt

CantucciniIch habe nach dem Backen wie angegeben die Rollen in Scheiben geschnitten und im ausgeschalteten Ofen auskühlen lassen.

Pumpkin Latte: 1/4 Kürbis ( Hokkaido, geschälten Butternut ) in wenig Wasser mit einem TL Vollrohrzucker und Lebkuchengewürz, weich kochen danach pürieren

1Tl vom Kürbis-Mus mit warmer Milch ( 1/2 Tasse ) zusammen aufschäumen, 1/2 Tasse Kaffe oder Espresso dazugeben und im Glas servieren.

Pumpkin Latte zum Dessert

Pumpkin Latte zum Dessert

 

Brotaufstriche:

Petersilienbutter: Petersilie kleinhacken und mit einer Prise Salz und Schabzigerklee in Butter unterrühren.
Hummus: steht im Blog unter Brotaufstriche selbstgemacht.
Das Bauern- und Vollkornbrot kam diesmal aus der Tantenmühle in Malsburg

 

Weiterempfehlen
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.