Partybrot mit Pesto

Ich mag gefüllte Brote. Sie sind praktisch, ich kann sie mit zu einem spontanen Picknick nehmen oder als Mitbringsel für Freunde. Brote können auf ganz unterschiedliche Art und Weise gefüllt werden zum einen nach dem Backen oder schon vor dem Backen. So gefiel mir in einem Schrot&Korn Heft eine Brotblume, die mit selbstgemachtem Pesto gefüllt war. Beim ersten Versuch diese nachzubacken, war das Brot schneller gegessen als fotografiert. Aber jetzt kann ich euch meine einfache Variante der Brotblume vorstellen.

Gefülltes Brot mit PestoWir ihr schon wisst, backe ich gerne mit Dinkelmehl, ersetze jetzt aber einen Teil duch Einkornmehl, das gemahlen leicht gelblich erscheint. Einkorn ist  auch wie Dinkel ein Urkorn und besonders reich an Carotinoiden daher auch die Farbe.

Rezept:  Hefeteig: 400g Dinkelmehl fein und 200g Vollkorn-Einkornmehl , 300ml warmes Wasser, 30ml Olivenöl, 1TL Salz, 1P Trockenhefe.

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Hefeteig kneten (gut 6 min lang in der Maschine oder mit dem Knethaken des Rührgeräts). Dann den Teig mit den Händen kneten und falten. Danach 1h mit einem Tuch zugedeckt in der Schüssel gehen lassen.

Den aufgegangenen Teig kurz kneten und  in drei Teile teilen. Jedes Teil zu einem Kreis auswellen, so daß er in die zuvor geölte Backform passt. Den ersten Boden mit der Hälfte des Pestos bestreichen, dann den zweiten Boden darüber legen und mit dem Rest Pesto bestreichen, dann den dritten Boden darüberlegen. Ich habe den Rand noch nach innen geklappt. Wer keine Blumenbackform besitzt kann auch selbst eine Sonnenblume formen wie das Video bei Schrot&Korn zeigt.

Das Pestobrot bei 200 Grad ca 30 min goldbraun backen. Nicht Vorheizen!

Pestobrot

Rotes oder grünes Pesto ist schnell und kostengünstig selbst zubereitet. Es gibt aber auch gute Pestos zu kaufen.

Rezept: Pesto: 2 Bund grüne Kräuter wie Petersilie, Basilikum, Rucola oder Wildkräuter zusammen mit Sonnenblumenkerne, gemahlenenen Mandeln oder Nüssen, Olivenöl, Knoblauchzehe, Zitronensaft, Salz und Pfeffer pürieren. Ev Gemüsebrühe zufügen. Parmesan oder Schafskäse nach Belieben daruntermischen. Bei rotem Pesto nehme ich eingelegte getrocknete Tomaten statt grüner Kräuter.

PestobrotGuten Appetit!

Weiterempfehlen
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.