Berbere in unserem afrikanischen Essen

Was dem Inder seine Curry Mischung ist, also sein Garam Masala, ist dem Eritreer und dem Äthiopier sein Berbere.

Eine aromatische und scharfe Gewürzmischung, mit der die Afrikaner ihre Fleisch- und Gemüsegerichte würzen, die sie zum Fladenbrot essen. Ähnlich ist das dem Garam Masala, das ich in Indien schätzen gelernt habe. Das Berbere kann aus bis zu 10 Gewürzen bestehen, die wir einzeln fast alle kennen und verwenden. Aber  Geschmack und Duft der Komposition ist einzigartig, besonders wenn die Gewürze individuell zusammen gemischt wurden.

Berbere

Jede Familie hat dort ihre eigene Gewürzmischung. Chiara brachte das Berbere für unser afrikanisches Essen von ihrer Mutter mit. Nochmals lieben Dank an ihre Mutter Tsega! Ich bin so begeistert vom Berbere, dass ich mein eigenes zusammenstelle, etwas weniger scharf, aber dennoch sehr aromatisch. Meine Mischung nahm dann wiederum Chiara zu ihrer Mutter mit.

Rezept: Meine Berbere Gewürzmischung besteht aus:

Deftigen Gewürzen wie Koriander,  Muskatnuss, Chili, Paprika (edelsüss) und Kreuzkümmel, die  mit Gewürzen gemischt werden, die wir eher aus süssen Speisen kennen wie Zimt, Nelken, Kardamom, Ingwer und Piment.

Ihr könnt die einzelnen Gewürze schon gemahlen kaufen oder falls nicht, könnt ihr diese im Mörser oder Stabmixer fein mahlen. Für die rötliche Mischung Berbere  nehme ich je nach Vorliebe einen 1/2 bis 1 Teelöffel vom Einzelgewürz. Vom Paprika und Chilie nehme ich die doppelte Menge, also je einen Esslöffel voll. Wie schon gesagt: Jeder kann seine eigene Mischung aus diesen Gewürzen zusammenstellen. Manche verwenden auch noch Bockshornklee für diese Mischung.

Wichtig: die Gewürze müssen für diese Mischung trocken sein! Nur so können sie lange aufbewahrt werden ohne zu schimmeln.

Berbere

Leicht rötlich sieht meine Berbere Gewürzmischung aus.

 

Hier noch einige Impressionen von unserem afrikanischen Mittagstisch

 

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.