SYDNEY – Welcome

Angekommen mit meinem Freund in Sydney in unserer (mit 3 Mädels) geteilter Airbnb Wohnung mit perfektem Blick aufs Meer und auf die Klippen. Die Wohnung liegt nördlich dem berühmten Bondi Beach in Vaucluse (bzw. Dover Heights). Wir brauchen mit dem Bus bis Bondi Beach ca. 7 min und mit Bus und Bahn bis Stadtmitte ca. eine halbe Stunde. Die U-Bahn ist ziemlich gut hier, etwa so wie die Deutsche Bahn bei uns. Busse fahren nicht soo oft und sind immer unpünktlich, wobei das uns natürlich nicht stört, da wir massenhaft Zeit haben. Bloß das ist der Grund, wieso die Einheimischen mit dem Auto zur Arbeit fahren.
Zu unserer Wohnung gehört außerdem ein traumhafter Pool!!
Von dem man natürlich einen bezaubernden Blick auf den Ozean hat.

Am ersten Tag sind wir zum Bondi Beach gefahren. Auf dem Bild hier sieht man den berühmten Bondi Pool, welcher direkt am Beach ist und das Wasser mit dem salzigen Meerwasser vermischt wird, sobald die Wellen hoch genug kommen. Sydney hat mehrere von diesen Pools.
Ein süßer kleiner Weg direkt an der Küste führt dann vom Bondi Beach zum Bronte Beach in etwa einer Stunde. Unterwegs trifft man viele Jogger, da „Trainingsstationen“ überall entlang des Weges die Laufstrecke abwechslungsreicher und zusätzlich zu dem wunderschönen Blick noch interessanter machen.
Nach unserem Walk ging es noch nachmittags in die City. In manchen Bereichen erinnert mich Sydney an New York und Schuld daran sind zum großen Teil natürlich die Hochhäuser.
Natürlich darf auch am ersten Tag nicht das berühmteste Gebäude Sydneys fehlen: The Opera House.
Rießen groß ist dieses House und hat eine super Lage direkt an der Harbour Bridge und am Hafen. 
Am nächsten Morgen, nach einem schönen Breakki (Breakfast)…
…sind wir dann mit dem Bus nach Norden zur Watson Bay gefahren.
Sehr süßer kleiner Hafen mit schönen Segel- und Fischerbooten, einem Fischrestaurant und perfektem Blick auf die Harbour Bridge.
Das Wasser ist sooooooo super schön und glänzt und spiegelt und ist schon sehr kalt ^^
Weiter ging es mit dem Sydney Ferries zum Harbour wieder in die City.
Super Blick auf die Attraktionen Sydneys und mit ca. Fünf Dollar super preiswert!
Erkundigt haben wir dann „The Rock“, den Bezirk neben dem Hafen. Es ist wohl Sydneys älterster Stadtteil und hat sehr schöne Häuser und man kann SUPER Mittagessen!!
Am Spätnachmittag sind wir dann von der Watson Bay zu uns nach Hause gelaufen. Auch auf einem Cliffwalk, also direkt an den Klippen.
Leider hat es dann urplötzlich voll angefangen zu winden und der Himmel hinter uns hat sich schwarz grau verfärbt…
Ein Glück kamen wir aber direkt drei Minuten vor dem Sturmregen und Gewitter zuhause an und konnten alles aus unserem Panoramafenster beobachten.
Am nächsten Tag war wieder Sonnenschein und wir sind nach dem Fish Market zum Darling Harbour gelaufen. Dieses Bild erinnert mich wieder an NY.
Unser Ziel: Der Sky Tower.
zu sehen ist hier der Darling Harbour
Und hier der Hyde Park
Und da an diesem Tag Nikolaustag war, hat mich der Nikolaus auch hier in Sydney besucht, da ich so ein artiges Kind bin und das ganze Jahr über sehr brav war :))))))))
Am Abend ging es dann noch in ein Asian Style Restaurant in Kings Cross (Tipp vom Paperwork Reiseführer Sydney). Super lecker Essen, vorallem diese mini Burger hmhhhhhhmmmmmmmm
BIS BALD

Weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.