Gaura lindheimeri, die Prachtkerze!

Meine Lieblingsstaude im Garten und ein echter Hingucker! Ihr Name leitet sich vom griechischen gauros (stolz) ab und treffender kann sie nicht beschrieben werden. Stolz und prächtig wächst sie schon seit 3 Jahren in meinem Betonkübel, den ich in die Mitte des Grundstückes platziert habe.

GauraDas verblüffende ist, dass jede einzelne weiß-rosa Blüte an den filigranen Rispen sich nur einen Tag lang öffnet und danach schnell verblüht. Da aber die Blüten an den vielen graziösen Rispen immer wieder nachwachsen, fällt dies gar nicht sonderlich auf. Was jedoch auffällig ist, ist die Liebe der Hummeln, Bienen und Schmetterlingen zu den Blüten. Unsere Gaura blüht den ganzen Sommer lang und verträgt die trockene Hitze des Karlsruher Sommers 2015 prächtig.

 PrachtkerzePrachtkerzeMeine Vorliebe habe ich sicherlich unserer Mutter Hanna zu verdanken, denn auch sie mochte diese unkomplizierten Dauerblüher und pflegte ihre drei Pflanzen in Kübeln ganz besonders. Wie im Internet nachzulesen sind die Art und Sorten recht kurzlebig, erhalten sich oft durch Selbstaussaat, aber auch die Vermehrung durch Stecklinge gelingt sehr gut. Sie verträgt keine Staunässe und ist auch nicht zuverlässig winterhart. Abgedeckt mit Laub und Schnittgut kann ich meine Staude nun schon im dritten Jahr bewundern. Für mich eine absolute Schönheit im Garten.

Prachtkerze - Hannas TöchterBeispiel einer online Bezugsquelle ist die Staudengärtnerei Gräfin von Zeppelin in Sulzburg-Laufen. Dort gibt es verschiedene Gaura Sorten im Angebot.

Weiterempfehlen
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.