Kreatives Arbeiten mit Brotteig

Dank Sabine hatte ich die Gelegenheit in einen kreativen Brotkurs in der Berufsfachschule GIBM in Muttenz rein zu schnuppern. Heinz Theiler, der engagierte Berufsschullehrer leitet diesen in den Abendstunden. Er arbeitet in der Traditionsbäckerei Weber in Birsfelden. Der Brotteig stand auch schon für den Kurs ausgerollt bereit. Nach einer kurzen bildlichen Einführung gingen Lehrmädchen und Gäste gleich an die Arbeit. Nach Fantasie und mittels Schablonen und Anleitung konnte jeder seine Figur gestalten und ausschmücken.

Kreatives Arbeiten mit Brotteig, der sich gut anfühlt

Kreatives Arbeiten mit Brotteig, der sich gut anfühlt und geschmeidig ist

Vorne im Bild liegt meine Rose, deren Blüte aus Einzelrosen besteht

Vorne im Bild liegt meine Rose, deren Blüte aus Einzelrosen besteht

Verziert wird mit Mohnsamen und eingefärbter Haferkleie

Verziert wird mit Mohnsamen und eingefärbter Haferkleie

Die Figuren müssen gut mit Mehl bestäubt werden

Die Figuren müssen gut mit Mehl bestäubt werden,die eingefärbten Teile werden abgedeckt

Der Teig wird ausgeschnitten und übereinander gelegt

Der Teig wird ausgeschnitten und übereinander gelegt

Heinz prüft, ob das Brot nach 40 min schon fertig gebacken ist?

Heinz prüft, ob das Brot nach 40 min schon fertig gebacken ist

Wir sind in der Schweiz

Wir sind in der Schweiz

Der hoppelt gleich davon

Der hoppelt gleich davon

Alles für den hohlen Zahn

Alles für den hohlen Zahn

Meine Bäckerblume

Meine Bäckerblume

 

Perspektivenwechsel

Perspektivenwechsel

So macht Arbeiten Spaß! Danke an alle für den gelungenen Abend!
Hier noch das Original Rezept aus dem Kursbuch von Heinz Theiler:

Gestaltenbrot-Teig

1000 g  Wasser kalt
550 g  Ruchmehl Typ1100
450 g  Halbweißmehl Typ720
450 g  Roggenmehl Typ720
40 g  Backhefe
20 g Levit (getrockneter Vorteig)
35 g Speisesalz
50 g  Milchpulver
Alle Zutaten zu einem Teig kneten: 7 Minuten im 1. Gang, 2-3 Minuten im 2. Gang, dann 1- 2 Stunden in der Kühle gären lassen.
3 comments on “Kreatives Arbeiten mit Brotteig
  1. Hallo Heinz,
    das sieht super aus! Ich würde das gerne privat nachbacken. Wodurch kann ich Levit, Milchpulver und ggf. auch (falls nicht erhältlich) Ruchmehl ersetzen?
    Welche Vorgehensweise würdest du für einen Handmixer und Backofen (Hausgebrauch) empfehlen?
    Vielen Dank und Grüße, Jenny

  2. Ja, danke Dir nochmal für die kreativen Unterrichtsstunden aus denen der Beitrag entstanden ist. Dass wir mit Brotteig gestalten können wie mit Ton ist schon toll und beschert nach dem Backen schöne Ergebnisse.Fast zu Schade zum Essen wo der Teig doch soooo gut schmeckt! Deine Anregungen habe ich aufgenommen! Herzliche Grüße, Jutta

  3. Hallo Jutta, super Bericht Danke. Zwei kleine Korrekturen: beim Rezept nicht Levit oder Salz, Salz braucht es auf jeden Fall, das Levit kann ich weglassen oder mit einem Vorteig ersetzen. Den Teig direkt formen und dann 1 -2 Stunden in der Kühle gären lassen. Liebe Grüsse und gutes Gelingen Heinz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.