Brotoberfläche mit Öl & Salz

Diese Methode der Oberflächenbehandlung von selbst gebackenen Broten stammt aus unserem Brotbuch und zeigt, wie reichlich Öl und Kräutersalz auf eine Brotoberfläche aufgebracht werden kann. Das Brotrezept selbst ist dabei eigentlich unwichtig. Auf flachen Broten, wie einer Foccacia oder einer Pizza kann viel oben aufgelegt werden…. aber wie haftet nun das Öl auf einer Kugeloberfläche oder auf einem Baguette?

Ist der Brotteig einmal zu einer Kugel geformt, könnt ihr mit einem Stipproller (s.u.) oder einer Schere im 45° Winkel die Oberfläche aufrauhen, ohne dass die geformte Teigkugel zusammensinkt. Auf die rauhe Oberfläche vor dem Backen Öl, Salz und getrocknete Kräuter streuen und wie gewohnt ausbacken.

Kraeuter-Oel-Brotoberflaeche

 Zutaten für drei kleine Brote

300 g Weizenmehl Type 550
200 g Dinkelmehl Type 630
20 g Frischhefe
10 g Salz
280 – 300 ml Wasser

Für den Belag:
Natives Sonnenblumen- od. Olivenöl
Grobes Meersalz
2 TL getrocknete Kräuter der Provence

 Für die vergrößerte Darstellung einfach ein Bild anklicken!

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zu einem homogenen Teig vermischen und anschließend 7 Minuten lang in der Schüssel kneten, falten und dehnen, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Der Teig sollte nicht zu weich sein. deshalb 50 ml vom Gesamtwasseranteil erstmal zurückbehalten und ggf. nach ein paar Minuten zugeben. Den Teig zugedeckt 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Den gut aufgegangen Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche heben, in drei gleich schwere Portionen teilen und jedes Teigstück 2 mal Einfalten und final zu einer Kugel formen. Dabei sollte der Teig nicht mehr kleben, sondern  schön elastisch formbar sein. Mit einem Tuch abgedeckt 30,  besser 60 Minuten lang ruhen lassen.
  3. Die Oberfläche mit einem Stipproller („Igel“) oder einer Schere Aufrauen, mit dem Öl bepinseln und mit Salz sowie mit Kräutern nach Belieben dicht bestreuen. Die Brote 30 Minuten lang ruhen lassen, bis sich ihr Volumen deutlich vergrößert hat.
  4. In der Zwischenzeit den Backofen auf 240 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein umgedrehtes Backblech mit aufheizen.
  5. Mithilfe einer bemehlten Backschaufel die kleinen Brote auf das heiße Backblech setzen, eine Espressotasse kalkfreies Wasser auf den Ofenboden gießen und 15 Minuten lang bei 230 °C backen.
  6. Anschließend die Temperatur auf 200 °C reduzieren, den Dampfablassen und die Brote weiteren 15–20 Minuten goldbraun fertig backen. Die Dauer wird bestimmt durch den gewünschten Bräunungsgrad und der Größe eurer Brote.
Öl und Kräuter schmecken auch gut auf Baguettes und Brötchen

Öl und Kräuter schmecken auch gut auf Baguettes und Brötchen

 

⊗ Blick in unser BROTBuch mit Rezepten

Weiterempfehlen
, , ,