Gmeistube, de Treff für Alli

im alten Rathaus in Malsburg-Marzell an der Kanderstrasse zum Lipple

Die Gemeinde Malsburg-Marzell liegt im südlichen Schwarzwald im hinteren Kandertal und gehört zum Landkreis Lörrach. Sie erreichen uns über die A 5, Ausfahrt Müllheim Neuenburg, Schliengen, Kandern, Malsburg-Marzell.

In der Gemeinde ist aus einer Agendagruppe heraus ein Gemeindetreff entstanden. Einige engagierte Bürger schritten zu Taten und haben im alten Rathaus im Ortsteil Marzell verstaubte Amtsstuben, die von der Gemeinde zur Verfügung gestellt wurden zu einem gemütlichen, offenen Treffpunkt eingerichtet.  Mit Begeisterung wurden Zwischenwände herausgerissen, Wände und Banner bunt bemalt, Vorhänge für die hohen Räume genäht und nach passenden Einrichtungsgegenständen Ausschau gehalten. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen. Es ist zu einem beliebten Treffpunkt für Jung und Alt geworden. Das nenne ich mal Bürgerengagement! ich finde die Idee nachahmenswert und das Engagement aller Beteiligten toll und beispielhaft.

Jeden Freitag hat die Gmeistube ab 19.00 Uhr geöffnet. Ein weiteres Angebot der Gmeistube ist ein kreativer Snack, der regelmäßig am Freitag Abend vom Team zubereitet wird. Jeder spendet dafür soviel er möchte in die Kasse.

Oft finden dort auch unterschiedliche Veranstaltungen und Kurse statt, wie etwa  der Brotbackkurs vergangenen Freitag der temperamentvollen Müllerin Roswitha Vollbrecht-Osswald, Müllermeisterin aus der Tantenmühle in Malsburg. Sie verkauft in ihrer Mühle selbst gebackenes Holzofenbrot und betreibt in ihrer Mühle einen sehr schönen Mühlenladen mit regionalen Produkten, oft auch in Bio-Qualität und selbst gemischten Brotbackmischungen.

Ich habe euch hier ein paar lebhafte Bilder vom Backkurs mitgebracht!

Während der Teig ruht werden Brote, Gemüsesticks und Brotaufstriche gereicht. Und danach zaubert Susanne noch einen genialen Eiskaffee, der mich an den  griechischen Eisfrappe erinnert:

Frapperezept:
Lösliches Kaffeepulver wird mit etwas Wasser und Eiswürfel im Mixer schaumig gemixt. Danach gibt man noch Kondensmilch oder Frischmilch  dazu. Nach Belieben Zucker zufügen. ( Ohne Mixer rührt oder schüttelt man Pulver und Wasser  schaumig und fügt  Eiswürfel  und Milch danach dazu ) Für Schleckermäuler kann das erfrischende Sommergetränk noch mit einer Kugel Vanilleeis und Sahne serviert werden.

P1260594 (Mittel)

So kreierte Susanne noch am Abend ihren Eiskaffee für die begeisterten Bäckerlehrlinge

Hier noch zwei lustige Filme, die die Auseinandersetzung der Kursteilnehmer mit dem weichen Mehl-Wassergemisch demonstrieren und zeigen, dass wir alle unseren Spass hatten. Auch müssen wir immer wieder feststellen, dass noch kein Bäcker vom Himmel gefallen ist, Brot backen ein Handwerksberuf ist in dem der Umgang mit dem Teig geübt sein will.

Film 1: Das Kneten eines Brotteiges aus Mehl, Wasser, Hefe und Salz.

Film 2: Das Formen von Broten und Brötchen aus Teigen mit einem hohen Wassergehalt.

Weiterempfehlen
, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.