Zitronenmelissenmaske

Jetzt Ende Juni, bei sehr warmer und feuchter Witterung, explodieren alle Kräuter in den Gärten. Der Frauenmantel im steinigen Vorgarten vermehrt sich bei mir dieses Jahr sehr stark und die Blätter finden sich oft in meinem sommerlichen Kaltwasserauszug wieder. Die Pflanzen stammen ursprünglich aus Jutta Garten und haben sich in Karlsruhe auf 195m über NN gut angepasst. Neben Salbei, Pfefferminze und der tollen römischen Kamille entwickelt sich auch die Zitronenmelisse prächtig, mehr als ich essen kann.

Zitronenmelisse

Alle Kräuter verwende ich sehr gerne in der Küche, gerne frisch und auch getrocknet für selbstgemachte Teemischungen. Zitronenmelisse ist neben den Kamillenblüten eine Ausnahme, sie verwende ich gern für Fußbäder und Gesichtsmasken.  Zitronenmelisse wird nachgesagt, dass sie die Haut erfrischt, reinigt, entspannt und regeneriert.

Zitronenmelissenmaske

Zutaten für 2 Anwendungen (einige Tage im Kühlschrank haltbar)

  • 50 Zitronenmelissenblätter
  • 50 g Joghurt
  • 30 g Quark
  • 1/2 Zitrone (optional)

Zubereitung

  • Die Zitronenmelissenblätter fein hacken, mit dem Mörser zerstoßen und in eine kleine Schüssel füllen.
  • Joghurt, Quark und Zitronensaft dazugeben und alles gut verrühren.
  • Die Maske auf Gesicht und Hals auftragen und 15 Minuten einwirken lassen.
    Mit lauwarmem Wasser abnehmen.

Fußbad

Für mein Fußbad (siehe hierzu auch das Rezept von Jutta) verwende ich gerne zusätzlich zur oben genannten Rezeptur noch 1TL Honig, 2 Tropfen Teebaumöl in ca. 2 Liter warmem Wasser. Unbedingt ausprobieren und wenns gut tut, gerne weitersagen!

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.