SLA – Salatbar in Holland

Salatbar mit frischen und teils biologischen Zutaten – SLA: Ein Konzept, das funktioniert

SLA, einfach übersetzt auf Deutsch mit Salat, heißt ein Restaurantkette in Holland mit genau diesem Konzept. Einfach, weil es nur Salate gibt (plus Smoothies und Suppen) und doch so kreativ, weil man so viele Möglichkeiten hat, ein Salat zu „belegen“.

Fleisch und Geflügel – 100% bio. Getreide und Milchprodukte – 100& bio. Gemüse und Obst – 90% bio.
Hinter dem Konzept stecken Nina und Jop, als Vorbilder dienen Salatbars in New York und London. Das Ziel ist es GESUND und GUT stylisch zu repräsentieren.

Ich habe mich für einen Green Detox Salat entschieden, weil die Zutaten einfach absolut meine sind!!!

Spinat, Brokkoli, Avocado, Artischocken, Sprossen, Linsen, Quinoa, diverse Kerne mit einfachem Essig&Öl Dressing.
(Alternativ kann man sich auch einfach einen Salat nach Lust und Laune selbst zusammenstellen)

Mich hat diese Salatbar besonders darin inspiriert, viel mehr Vielfalt in meinen Salat zu mixen. Nur grün heißt für mich nicht mehr nur die öden Salatblätter sondern GEMÜSE, KERNE, OBST, HÜLSENFRÜCHTE und Allerlei mit in meinen Salat zu geben und somit eine Hauptmahlzeit daraus zu machen. Hier sind keine Grenzen gesetzt! Auf der Internetseite von SLA (-> hier) gibt es zusätzlich auch eine Rubrik mit „Blog“, in der man viele Rezepte auch zuhause nachmachen kann, wenn man nicht unbedingt nach Holland fährt. Unteranderem findet man hier Suppen, grüne Smoothies aber auch eine glutenfreie Pizza.

Viel Spaß beim Ausprobieren, egal ob im SLA oder doch zuhause -selfmade-.

Mein Detox Salat

Mein Wahl: Der Green Detox Salat

Salatauswahl

Salatbar

SLA von außen

SLA – eat.share.live.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.