Schöne Öko- Produkte bei Eschenfelder

Schöne Öko- Produkte der Firma Eschenfelder in Hauenstein, in der Pfalz nahe Pirmasens [Produktwerbung].

Ich denke dabei an die praktikablen Sprossengläser oder die beliebte Kornquetsche für Mensch und Tier. Der Firmengründer Frank Eschenfelder tüftelte schon als Jugendlicher in Vater`s Garage an einer Flockenpresse für zuhause. Das Familienunternehmen produziert heute in einer ehemaligen Schuhfabrik am Kreuzfelsen mit einem Team von 9 Leuten seine Ökoprodukte. Die Seele der Produktion ist Rexhep, der zuerst als Hausmeister beim Familienunternehmen anheuerte. Er führt die Produktion mit Kopf, Herz und Hand. Die Firma gehört mittlerweile Eschenfelders Tochter Maria. Leider ist diese mit ihrer Mutter Monika Blanz, der Geschäftsführerin, kurzfristig verreist. Wir hätten sie gerne kennengelernt.

Eschenfelder

stabiles Quetsche für harte Körner

 

Eschenfelder bietet  Sprossengläser für zuhause und Sprossenkisten für Restaurants an,  Vorratsspeicher für Getreide und Kornquetschen für Körner und Saaten   und sogar Haferquetschen für Pferde an. Hier erfahren wir Geschichten wie die von Peter, einem Mitarbeiter, der durch seine schmerzhaften Wadenkrämpfe zum Familienbetrieb Eschenfelder und zur Hafermühle kam. Nun isst er jeden Morgen ein Glas mit Haferflocken, die in Gemüsebrühe eingeweicht sind. Seine Wadenkrämpfe sind seither verschwunden. Das erinnert mich an mein morgendliches Glas Haferflocken mit Milch und Kaffeepulver, im Gehen getrunken, während meiner Studienzeit. Wie gesagt, Rexhep führt uns mit viel Herzblut durch den großzügigen Betrieb mit seinen Panoramafenstern, von denen aus man den grünen Pfälzer Wald sieht. Es ist ein  schöner Arbeitsplatz wo die Körnermühlen und Siebe für  Keimlinge in Handarbeit zusammen gebaut werden. Die soziale Komponente ist der Firma neben der ökologischen wichtig, Eschenfelder unterstützt die Kindergärten vor Ort mit Getreidemühlen auch eine Schule in Russland sowie weitere Projekte in der Region.

Die Mühlen werden weltweit vertrieben und gerne in den Urlaub mitgenommen, das hätte ich nicht erwartet. Besonders die neuen Metalltrichter, die leichter sind als die formschönen Holztrichter, gehen auf die Reise. Die bunten Trichter werden auch  in Kindergärten verwendet. Meine Bedenken gegen den Aluminiumtrichter werden entkräftet, da das Metall eloxiert wird das heißt mit einer Schutzschicht überzogen wird. Sowieso kommen die gequetschten Körner nicht mehr mit dem Trichter in Berührung. Das alles und viel mehr erklärt Reshep stolz und unermüdlich. Eine Reise nach Hauenstein ist auf jeden Fall lohnenswert, ein Paar Schuhe habe ich mir auch noch gekauft. Und das Schuhmuseum wird  das nächstemal besucht.

 

2 comments on “Schöne Öko- Produkte bei Eschenfelder
  1. Hallo,
    wir haben in unserem Urlaub in Südtirol in einem Restaurant sog. Holzkohlenbrot bekommen. Es ist rabenschwarz, eben wie ein Kohlestück. Da mit Gluten, durfte ich es nicht essen, mein Mann aber war ganz angetan.
    Habt ihr das schon einmal gehört? Wie wird das gebacken?
    Ich suche auch mal, aber vielleicht seid ihr da ja schneller, erfahrener sowieso 🙂
    Vielen Dank
    Yvonne aus DÜW

    • Hallo,
      mir begegnete so ein schwarzes Brot vor vielen Jahren in Frankreich, es lag im Regal einer traditionellen Boulangerie. Es wurde als Medizin verkauft, wegen der Aktivkohle. Ich weiß aber nicht, wie dieses Brot hergestellt wurde. Anscheinend wird heute Gebäck und Brot Aktivkohle zur Entgiftung zugesetzt siehe Artikel https://www1.wdr.de/wissen/aktivkohle-im-croissant-100.html. Das ist nur sinnvoll bei einer Vergiftung, den die Aktivkohle bindet auch Mineralstoffe und Vitamine im Körper. Dieses angereicherte Brot unterscheidet sich jedenfalls vom verkohlten Brot, das auch gesundheitsgefährdende Kohlenwasserstoffverbindungen enthält und verbrannt schmeckt. Danke für die Anregung und herzliche Grüße, Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.