Ostereier färben

Mit Gemüse und Gewürzen!

Einen kleinen Farbbeitrag möchten wir für euren Ostertisch zusteuern. Neben dem Hefezopf aus unserem Buch finden wir selbst gefärbte Eier mit Naturfarben ziemlich dekorativ und fotogen auf einem großen Ostertisch. Ich habe hier mal Rotkraut und Rote Beete zum Färben der hart gekochten Eier ausgetestet. Rotkraut ergibt eine schöne blaue Farbe und Rote Beete färbt die Eier rotbraun. Aber auch Spinat (Grüntöne), Zwiebelschalen (Brauntöne) oder Kurkumawasser (Gelbtöne) ergeben schöne Farben. Mit der Anzahl der Eier und der Färbedauer kann die Farbtiefe eingestellt werden.

Für Gelbtöne  4 TL gemahlener Kurkuma, 3 TL Essig und 2 TL Salz mit 4 Tassen Wasser in einem Topf aufkochen und rund 5 Minuten köcheln lassen. Danach die hart gekochten Eier je nach Farbtiefe 2-3 Stunden einlegen und färben.

Eier färben mit NaturfarbenAnleitung Färben mit Gemüse

  1. Je Farbe ca. 4 Eier für 8 Minuten hart kochen und etwas abkühlen lassen.
  2. In einem Topf ca. 4 Tassen klein geschnittenes Gemüse und 6 Tassen Wasser erhitzen und rund 40 Minuten leicht köcheln lassen. Anschließend das gefärbte Gemüsewasser in einem schmalen, hohen Glas auffangen und mit 2 TL Salz und 3 TL Essig vermengen und etwas abkühlen lassen. Die hart gekochten Eier einlegen und gut bedeckt ca. 2-3 Stunden oder falls wenig Gemüse verwendet wurde, über Nacht färben.
  3. Die Eier danach vorsichtig herausheben und auf einem Tuch gut trocknen lassen. Achtung, im nassen Zustand haften die Farbpigmente noch nicht sehr fest an, im getrockneten Zustand sind die Pigmente recht stabil.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.