Auf einen Eiskaffee im Kleinen Café in Romanshorn

Auf dem Weg nach München durch die Schweiz machte ich Rast für einen Eiskaffee im  Kleinen Café in Romanshorn am Bodensee. Bei Sonnenschein ist diese Idylle am Bodenseeufer nicht zu überbieten. Ich parkte im Hafengebiet und wollte mir entlang des Sees die Beine vertreten. Schnell verließ ich den geschäftigen Fährhafen mit all seinen aufdringlichen Gerüchen nach Pommes und Gegrilltem und schlenderte auf die ruhigere Seepromenade zu. Nach dem geräumigen Jachthafenrestaurant entdeckte ich in der Ferne einen Kiosk, der mich neugierig machte und anzog. Eine kleine Bude oder Büvette mit lustigen Schirmen und bunten Tischen davor lag idyllisch inmitten von blühenden Blumenbeeten. Beim Näherkommen erkannte ich die Inschrift:Das Kleine Cafe

 Cafe in Romanshorn

von weitem erblicke ich die lustigen Sonnenschirme und bunten Stühle.

Während der warmen Jahreszeit von Anfang Mai bis Ende September betreiben wir das kleine Café direkt am See im wunderschönen Seepark in Romanshorn. Sie finden uns zwischen Bootshafen und Strandbad. Aus dem kleinen Strandkiosk verwöhnen wir Sie gerne mit feinem Kaffee, kalten Getränken, hausgemachten Kuchen und frischen Desserts. Die leckeren Glacestängel der kleinen Glacemanufaktur „Gasparini“ sind ein Genuss an heissen Sommertagen. „ Die Besitzer des Kiosk machten ihre Erfahrungen in einem rollenden Café, das aus einem Wohnwägelchen bestand mit gefühlten 1qm Fläche.“ Mit viel Liebe zum Detail haben wir das kultige DDR-Wohnwägelchen aus dem Jahre 1966 in ein rollendes Café umgewandelt. Auf der italienischen Siebträgermaschine brühen wir frischgemahlenen Kaffee zu Espresso, Cappuccino und weiteren Kaffeespezialitäten. Zu einer guten Tasse Kaffee gehört auch etwas Süsses. Daher bieten wir Ihnen eine kleine Auswahl an Gebäck an.“ In dieser  kultigen Enge zu arbeiten war allerdings eine Zumutung, wie sie mir dort erzählen. Daher gibt es seit diesem Jahr den geräumigeren Kiosk, ungefähr 6qm groß. Auf engstem Raum sind hier Kühlschrank, Gefrierschrank, Geschirrspüler und Kaffeemaschinen untergebracht. Hier bestelle ich mir einen Eiskaffee, für mich der Inbegriff von Ferien und Sommer. Es wird mir ein ganz besonderer Kaffee gebracht: er besteht aus Scheiben von Vanilleeis, die mit kaltem Espresso übergossen sind und obendrauf kommt viel Sahne. Hmm, ganz nach meinem Geschmack und einfach super, das Ganze für nur 8 Franken. Auf meiner Rücktour von München machte ich dann nochmals Kaffeepause im Kleinen Café in Romanshorn.

Kleines Cafe

der hübsche Vorplatz des Kleinen Cafes im idyllischen Seepark.

Kleine Cafe

liebevoll gestaltete kleine Tischchen.

Kleines Cafe

die Deko im Kleinen Cafe

Kleines Cafe

mein besonderer Eiskaffee mit Ausblick auf den See.

Kleines Cafe

die Besitzer in ihrem kleinen und feinen Kiosk

Romanshorn

blau und ruhig liegt der See.

Weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.